Projekte

 „Buxtehude isst vegan“! Noch 2x in diesem Jahr

 

Termine:

26.10.2017  Thema: Sauerkraut selbst herstellen

30.11.2017 Thema:  Roh-vegane "Weihnachtsbäckerei", nähere Infos folgen demnächst!

 

26.10.17 19.00 -21.30 Uhr  Kosten: 24,50 EUR, zahlbar an der Abendkasse

Anmeldung: chartel@symbalon.de oder 04161-53323

Kursleitung: Kerstin Stephan

 

Sauerkraut selbst herstellen

Wer kennt sie nicht? Die Geschichten über Seefahrt und Skorbut. Der berühmte Entdecker und Seefahrer James Cook nahm auf seinen Reisen reichlich Sauerkraut mit und zwang seine Mannschaft dazu, es regelmäßig zu essen. Seit dem waren sie gesund bis zum Ende der Reise.

 

Was macht Sauerkraut nun so besonders? Ganz einfach. Es ist der hohe Gehalt an Vitamin C und seine probiotische Wirkung. Dadurch ist es Nahrungsmittel und Nahrungsergänzung gleichzeitig. Damit es seine großartige Wirkung auf unsere Gesundheit und unseren Darm voll ausbreiten kann, darf es nicht pasteurisiert sein. Es muss roh und fermentiert sein.

 

Ich bin im Spreewald aufgewachsen. Sauerkraut und Leinöl waren bei uns Grundnahrungsmittel. Wenn ich mir als Kind etwas Gutes tun wollte, dann kaufte ich mir ein Brötchen und frisches Sauerkraut. Das Brötchen habe ich ausgehöhlt und mit frischem Sauerkraut gefüllt. Herrlich. Das war lange Zeit mein Lieblingsgericht.

 

Probieren Sie es aus. Aber vorher zeige ich Ihnen, wie Sie ganz einfach Sauerkraut selbst herstellen können. Sauerkraut entsteht durch Fermentation von Weißkohl mit Hilfe von Milchsäurebakterien. Es bedarf ein paar Tricks und Kniffe, etwas Erfahrung und Geduld und in Ihrem Haushalt wird frisches Sauerkraut demnächst täglich vorhanden sein.

 

Bitte mitbringen:
Ein 1Liter Schraubglas, einen Krauthobel oder eine Reibe (wenn vorhanden) und/oder ein scharfes Messer. Aber vor allem Lust und gute Laune.