28. März 2020; 18:00 Uhr

Systemische (Familien-)Aufstellungen

 

Die systemische Sicht auf die Welt bringt oftmals Dinge zum Vorschein, die sonst im Dunkeln vor sich hin schlummern und einen dadurch behindern, einengen und die persönliche Entwicklung hemmen können. Ob Konflikte innerhalb der Familie, zwischen Kollegen, mit dem Vorgesetzten oder in der Nachbarschaft. Ganz egal, wo das Leben zwickt: Mithilfe von systemischen Aufstellungen können diese Verstrickungen sicht- und spürbar gemacht und entsprechend gelöst werden. 

 

Dafür treffen wir uns in regelmäßigen Abständen. An jedem Termin ist eine Person dran, die ihr Thema aufstellen kann. Dabei bekommt nicht nur der Aufsteller viele Einblicke in das Innenleben seiner Systeme und kann dadurch spannungsgeladene Lebensbereiche lösen, sondern auch die Stellvertreter können viel für sich selbst mitnehmen. 

 

Einzuplanen sind etwa zwei Stunden.

Die Teilnahme kostet für den Aufsteller 60,00 EUR und für die Stellvertreter jeweils 20,00 EUR.

 

Wer also gern den ersten Schritt in ein befreiteres Leben gehen möchte, meldet sich unter info@vias-ad-canem.de an.

Weitere Infos zu Franziska Lange von Vias ad canem finden Sie auf ihrer Homepage:

https://www.vias-ad-canem.de/